Archives

KWL-ROHRE FÜR DIE LÜFTUNG: MATERIALIEN UND TYPEN

Dank Sanitärrohren und Lüftungskanälen kann die Luft in Gebäuden mit der Anlage zur kontrollierten Wohnraumlüftung (KWL) kontinuierlich erneuert werden. In den KWL-Anlagen mit doppelten Luftströmen erfolgt der Wechsel in vier Phasen:

  1. Ansaugung von Frischluft außerhalb der Wohnung
  2. Filterung und Wärmetausch mit der Gebäudeabluft
  3. Einlass von aufbereiteter Luft in die Haupträume (Wohnzimmer, Schlafzimmer, Flure)
  4. Auslass der verbrauchten Luft aus den Nebenräumen (Küche, Bad, begehbare Kleiderschränke)

Dieser ständige Austausch ermöglicht eine Qualitätssteigerung der in den Wohnungen eingeatmeten Luft, wobei die Wärme- und Schalldämmung gegenüber dem Außenbereich erhalten bleibt.

Qualität der Lüftungsrohre

Die Bedeutung der Qualität der Lüftungsrohre, welche für die KWL-Anlage einzusetzen sind, darf nicht unterschätzt werden, weil diese den tatsächlichen Wirkungsgrad der gesamten Anlage bestimmen. Die derzeit auf dem Markt anzutreffenden Rohre werden mit den folgenden Rohstoffen hergestellt:

  • HDPE (Polyethylen von hoher Dichte)
  • MDPE (Polyethylen von mittlerer Dichte)

Dieses Polymer ist ein Erdölderivat, das häufig wiederverwendet wird. Aufgrund seiner physikalischen Festigkeit gegenüber Lösungsmitteln findet PE zahlreiche Verwendung, u.a. für:

  • Reinigungsmittelflaschen
  • Kraftstoffkanister für Fahrzeuge
  • Schmiermittelbehälter
  • Kunststoffmöbel
  • Fenster und Türen

All diese Verwendungsmöglichkeiten hinterlassen gezwungenermaßen Rückstände des Grundrohstoffs.

Lüftungsrohre aus Recyclingmaterialien

Die Lüftungsrohre aus Polyethylen sollten keine recycelten Rohstoffe enthalten. Eine KWL-Leitung aus nach dem Gebrauch recyceltem, extrudiertem Polyethylen birgt erhebliche Mängel, welche ihre Wirksamkeit während der Nutzung beeinträchtigen:

  • Mögliche Freisetzung von chemischen Rückständen unbekannter Herkunft in der Luft
  • Mögliche Geruchsbelastung der Luft
  • Unregelmäßige Innenfläche des Rohrs aufgrund von Materialrückständen, welche die Ablagerung von Staub begünstigt
  • Unregelmäßige Dicken der inneren Schicht mit möglicher Rissbildung

Diese Aspekte wirken sich negativ auf die QUALITÄT der im Wohnraum eingeatmeten Luft aus. Die von außen eingeführte und vom Gerät gefilterte Luft kann verunreinigt werden, wenn die Anlage nicht mit ZERTIFIZIERTEN KWL-LEITUNGEN ausgestattet ist.

KWL-Rohre aus nativen Rohstoffen: weiße Rohre

Wie lassen sich extrudierte Rohre aus nativen Rohstoffen erkennen? Die erste offensichtliche Antwort ist, sich an einen Experten auf dem Gebiet zu wenden, der Erfahrung und Referenzen vorzuweisen hat. Die zweite ist, Forderungen zu stellen:

La seconda è pretendere:

  1. Zertifizierte Rohrleitungen
  2. Kontrollierbare Referenzen
  3. Rohre mit möglichst WEISSER AUSSEN- UND INNENFLÄCHE

Leicht durchscheinendes Weiß ist die natürliche Farbe von HDPE-Granulaten. Ein sowohl innen als auch außen weißes, gewelltes Rohr wurde somit in jedem Fall mit nativen Rohstoffen extrudiert.

WENN AUCH SIE DARAUF WERT LEGEN, DIE RICHTIGE LUFTQUALITÄT MIT EINER ROHRLEITUNG FÜR DIE KONTROLLIERTE MECHANISCHE LÜFTUNG ZU GARANTIEREN, DIE AUS ZERTIFIZIERTEN ROHSTOFFEN HERGESTELLT WURDE